Betriebsunterbrechungsversicherung

Egal ob Familienbetrieb, mittelständisches Unternehmen oder großer Konzern, Schadensfälle können jeden treffen. Damit der Stillstand Ihres Betriebs nicht im schlimmsten Fall zu einer Insolvenz führt, sollten Sie eine Betriebsunterbrechungsversicherung abschließen. Diese deckt nicht nur die laufenden Fixkosten wie Gehälter ab, sondern auch den durch die Unterbrechung entgangenen Gewinn.

Welche Betriebsunterbrechungsversicherung passt zu meinem Unternehmen?

Der Bedarf Ihres Unternehmens sollte vor dem Abschluss einer Versicherung genau ermittelt werden. Dazu sollten Sie sich die folgenden Fragen stellen:

Wie hoch muss die Versicherungssumme sein?

Wir geben Ihnen die folgende Faustformel an die Hand:

Umsatz
./. Wareneinsatz (Roh-, Hilfs- und Betriebsstoffe aus Fertigung, Verwaltung und Vertrieb und bezogene Waren)
= Versicherungssumme

Je nach Betriebsart muss diese vor Vertragsabschluss differenzierter ermittelt werden. Für Veränderungen im laufenden Versicherungsjahr gibt es eine Vorsorgepauschale, die je nach Versicherer zwischen 10 % und 30 % liegt.

Häufiger Fehler: Es wird nur die sogenannte kleine Betriebsunterbrechungsversicherung als Bestandteil der Inhaltsversicherung abgeschlossen. Es sind dann die gleichen Gefahren versichert wie bei der Inhaltsversicherung, aber auch nur die gleiche Versicherungssumme. Ist der Inhaltswert Ihrer Firma klein, reicht die Summe für den Betriebsunterbrechungsschaden nicht aus.

Ermitteln Sie daher die Versicherungssumme für die Betriebsunterbrechungsversicherung genau und schließen bei Bedarf eine mittlere oder große Versicherung ab.

Welche Gefahren sollte ich versichern?

Reicht es, wenn ich die Betriebsunterbrechung bei einem Feuerschaden versichere oder können auch andere Schadenereignisse meinen Betrieb stilllegen? Diese Frage lässt sich nicht pauschal beantworten. Bei einem Herstellungsbetrieb oder einem Ladengeschäft kommt der Betrieb schneller zum Erliegen als bei einem Handwerksbetrieb, bei dem die Mitarbeiter auf fremden Grundstücken arbeiten. Was ist, wenn ein Sturm das Dach des Betriebsgebäudes abdeckt? Kann eine Überschwemmung durch Starkregen den Betrieb stilllegen? Überlegen Sie sich mögliche Szenarien genau, damit Sie im Schadensfall nicht auf den Kosten sitzen bleiben.

Folgende Gefahren sind versicherbar:

  • Feuer
  • Einbruchdiebstahl
  • Leitungswasser
  • Sturm
  • Elementar: Überschwemmung, Erdrutsch, Schneedruck, Lawinen, Vulkanausbruch, Rückstau, Erdbeben, Erdsenkung
  • EC-Gefahren: innere Unruhen, böswillige Beschädigung, Streik, Aussperrung, Fahrzeuganprall, Rauch, Überschalldruckwellen
  • Allgefahren (All-Risk-Deckung): Feuer, Einbruchdiebstahl, Leitungswasser, Sturm, Elementar, EC-Gefahren, unbenannte Gefahren

Wie lang muss die Haftzeit sein?

Meistens wird eine Haftzeit von 12 Monaten versichert. Aber reicht das für Ihr Unternehmen aus? Wie schnell können Sie Ihren Betrieb nach einem Großbrand wieder aufbauen? Nach einem Feuer kommen diverse Gutachter: Brandschutz, Gebäude, Inhalt, Betriebsunterbrechung, usw.. Dabei vergeht ebenso Zeit wie beim fachgerechten Rückbau. Bevor Sie mit dem Wiederaufbau anfangen können, sind ggf. schon ein paar Monate vergangen. Dann benötigen Sie einen Architekten und müssen Handwerker für alle Gewerke finden. Benötigen Sie neue Maschinen, die eine lange Liefer- und Aufbauzeit haben?

Versichern Sie bei Bedarf eine längere Haftzeit von z.B. 24 Monaten.

Vorsicht vor Online-Vergleichsrechnern

  • Oft ist die Auswahl der zur Verfügung stehenden Tarife sehr eingeschränkt. Ein unabhängiger Marktvergleich findet nicht statt.
  • Individuelle Erweiterungen und Deckungseinschlüsse sind nicht möglich.
  • Wenn Sie selber vergleichen, findet meistens nur ein Preisvergleich statt. Die genaue Analyse Ihres Bedarfs bleibt ebenso aus wie ein vollständiger Bedingungsvergleich.
  • Im Gewerbegeschäft gibt es Rahmenverträge und Sonderkonditionen, die nicht in den Vergleichsrechnern enthalten sind. Zudem verhandelt ein guter Makler die angebotenen Prämien in Anhängigkeit von der Kundenverbindung und der Schadenquote nach.

Wenn Sie Fragen zum Thema Betriebsunterbrechungsversicherung oder Ihrem bestehenden Vertrag haben oder ein Angebot wünschen, nehmen Sie bitte mit uns Kontakt auf.


Weitere Unterpunkte im Menü Gewerbeversicherung:

Betriebshaftpflichtversicherung

Vermögensschadenhaftpflichtversicherung

D&O Versicherung

Inhaltsversicherung

Wir verwenden auf unserer Website Cookies, um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die essentiell für den Betrieb der Website und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie selbst entscheiden, ob Sie nur essentielle Cookies zulassen möchten oder alle Cookies. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.